All posts by Stefanie

Aufsatz: Poetic Metaphor

Paolozzi’s Animated Films and Their Relation to Wittgenstein, in: Mantoan, Diego, Perissinotto, Luigi (Hg.): Paolozzi and Wittgenstein. The Artist and the Philosopher, Cham: Palgrave Macmillan/Springer, 2019, S. 109-123. Hardcover and eBook ISBN 978-3-030-15846-0 Eduardo Paolozzi still fascinates today for his art created by drawing upon the visual culture of his time. He mixed not only visuals […]

Buch: Unzeitgemäße Techniken

Historische Narrative künstlerischer Verfahren hg. v. Magdalena Bushart, Henrike Haug, Stefanie Stallschus, Köln: Böhlau, 2019, ISBN: 978-3-412-50949-1 Künstlerische Verfahren entstehen und verschwinden. Dieser historische Wandel gilt als wesentlicher Motor für eine Entwicklung der Künste. Nicht selten jedoch wird ein altes Wissen um frühere Herstellungsprozesse wiederentdeckt, bewusst reaktiviert und dadurch erneuert. Mit dem Interesse an unzeitgemäßen […]

Lehre: Close the Gap

Close the gap. Wahrnehmung und Erfahrung in installativen Räumen Datum: 08.03.-17.05.2019 Blockseminar am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich Die Installation zählt zu einer der wichtigsten Ausdrucksformen der Gegenwart, die auch auf den großen internationalen Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst das Feld dominiert. Unter Verwendung von Objekten, Licht, Bildern, Texten und anderen Medien kreieren Künstlerinnen und Künstler spezifische […]

Aufsatz: Bei Einbruch der Dunkelheit

Eine umfangreiche Ausstellung im Museum of London widmet sich dem Mythos der Großstadtnacht, in: Rundbrief Fotografie, Vol. 25, 2018, Nr. 4, S. 49-56. Die nächtliche Großstadt als ein Ort des Abenteuers gehört zu den Mythen der Moderne. Der Fotografie hat die Großstadtnacht nicht nur stimmungsvolle Motive geliefert, sondern auch Anlässe zur Reflexion des fotografischen Bildes […]

CFP: Joint Ventures

Joint Ventures Der künstlerische Zugriff auf Kunstsammlungen und Ausstellungsgeschichte Datum: 03.-05.09.2019 Ort: Institut für Kunstgeschichte, Universität Zürich Künstlerische Interventionen in Sammlungen sind aus dem heutigen Ausstellungsbetrieb nicht mehr wegzudenken. Bereits die Avantgarden der 1920er Jahre verstanden Ausstellungen als öffentliche Plattformen und Mittel künstlerischer Reflexion. Im Zuge einer neuen Museologie der 1930er Jahre wurden die objektivierenden […]

Buchpräsentation: Bild, Kunst, Medien

Präsentation der Festschrift zum 65. Geburtstag von Hans Ulrich Reck 30.11.2018, 17:00 Uhr Herbert von Halem Verlag Köln, Schanzenstr. 22, 51063 Köln Programm > Herbert von Halem: Begrüßung > Stefanie Stallschus & Bernd Ternes: (Re)Sonanzen des Denkens > Franziska Windisch: the space between the replies > Uta Brandes & Michael Erlhoff: Der Senf als Medium […]

Buch: Kunst, Bild, Medien

Resonanzen auf das Denken von Hans Ulrich Reck herausgegeben von Stefanie Stallschus und Bernd Ternes, Köln: Herbert von Halem Verlag, 2018, ISBN: 978-3869624129 Die technische Medienkultur ist ein wichtiger Bezugspunkt der heutigen Kunstproduktion, Kunsttheorie und ästhetischen Erfahrung. Die umfassende Mediatisierung ist aber kein Anlass für Kulturpessimismus, denn mit ihr erweitern sich das Spielfeld und der […]

Vortrag: Sichtbare Dunkelheit

Die Nachtaufnahme als ein intensiviertes Bild der Technik 21.11.2018, 14:00 Uhr Zürcher Hochschule der Künste, Departement Kunst & Medien, Toni-Areal im Rahmen des Seminars Versprechen Fotografie von Rico Scagliola, Elke Bippus, Jyrgen Ueberschär