Vorträge

2018

„(Re)Sonanzen des Denkens“, Vortrag zusammen mit Bernd Ternes anlässlich der Buchpräsentation „Kunst, Bild, Medien. Resonanzen auf das Denken von Hans Ulrich Reck“, Herbert von Halem Verlag Köln, 30.11.2018.

„Sichtbare Dunkelheit. Die Nachtaufnahme als ein intensiviertes Bild der Technik“, Vortrag im Rahmen des Seminars „Versprechen Fotografie“ von Rico Scagliola, Elke Bippus, Jyrgen Ueberschär, Zürcher Hochschule der Künste, 21.11.2018.

„Sichtbare Dunkelheit. Die Nachtaufnahme als ein intensiviertes Bild der Technik“, Vortrag auf dem Workshop „Fotografie und Technik“ der AG Fotografieforschung der GFM, Philipps-Universität Marburg, 15.06.2018.

2017

Moderation eines Panels beim Round Table „Digitale Kunstgeschichte – von der Forschung in die Lehre“, TU / UDK Berlin, 15.12.2017.

„Was verrät das Format? Spuren des Bildtransfers in Film- und Videokunst“, Vortrag auf dem interdisziplinären Workshop „Bilder trimmen. Politiken des Formats seit 1960“, veranstaltet von Dr. Magdalena Nieslony und Dr. Yvonne Schweizer, Universität Bern, 14.10.2017.

„Bildkontrolle heute. Zeitgenössische Kunst in der Kontroverse“, Vortrag auf dem Symposium „Ikonoklasmus. Bilder verehren/Bilder zerstören“, Staatliche Museen zu Berlin, Kulturforum, 12.05.2017.

2016

„Poetic Metaphor. Paolozzi’s Animated Films and Their Relation with Wittgenstein“, Vortrag auf der Tagung „The artist and the philosopher: Eduardo Paolozzi and Ludwig Wittgenstein”, veranstaltet von Prof. Dr. Luigi Perissinoto, Dr. Diego Mantoan, Università Ca‘ Foscari Venezia, 23.-25.11.2016.

Moderation der Sektion „Konnektoren“ während der Tagung „Geteilte Arbeit. Praktiken künstlerischer Kooperation“, Technische Universität Berlin, 29.10.2016.

Moderation und Kunstgespräch mit Katja Pratschke und Gustáv Hámos, Screening zum Fotofilm während der Ausstellung Zehn der Ostkreuzschule für Fotografie, Kühlhaus Berlin, 09.10.2016.

„Das Ende der Nacht in der Moderne“, Vortrag im Oldenburger Kunstverein, 07.09.2016.

Kunstgespräch mit Eva Grubinger in der Ringvorlesung „Geschichten aus der Produktion, Narrative der Technik“, Technische Universität Berlin, 22.06.2016.

2015

„Störungen des fotografischen Prozesses im künstlerischen Bild“ in der Vorlesung „Künstlerische Techniken“ von Prof. Dr. Magdalena Bushart, Technische Universität Berlin, 10.12.2015.

Kunstgespräch mit Philipp Goldbach in der Ringvorlesung „Materialästhetische Perspektiven auf die Medien in der Gegenwartskunst“, Technische Universität Berlin, 27.05.2015.

„Von der ‚Echtzeit‘ historischer Erfahrung. Projektionsapparate in Installationen der Gegenwartskunst“ in der Ringvorlesung „Materialästhetische Perspektiven auf die Medien in der Gegenwartskunst“, Technische Universität Berlin, 13.05.2015.

2014

Moderation der Sektion “Spur im Material” auf der Tagung “ Spur der Arbeit. Oberfläche und Werkprozess“, veranstaltet von Prof. Dr. Magdalena Bushart und Dr. Henrike Haug, Technische Universität Berlin, 18.07.2014.

“Die reproduktiven Kräfte der Dinge. Reaktivierungen in der zeitgenössischen Film- und Videokunst“ auf dem Workshop “ReGeneration. Transferpraktiken 1960/heute“, veranstaltet von Eva Buchberger, Dr. Eva Ehninger und Marianne Wagner, Universität Bern, 15.05.2014.

„Animated Landscapes: The Experience of Abstraction in Film and Video Art“ auf der Jahrestagung der Society of Cinema and Media Studies (SCMS), Seattle, 22.03.2014.

2013

Rede zur Eröffnung der Ausstellung von Zhenia Couso Martell in der Baustelle Schaustelle, Essen, 11.10.2013.

2012

Moderation der Sektion „Notationsformen des Filmischen“ auf der Tagung „Display – Dispositiv. Ästhetische Ordnungen“, veranstaltet von Prof. Dr. Ursula Frohne und Dr. Lilian Haberer, Universität Köln, 10.-12. Mai 2012.

Rede zur Eröffnung der Ausstellung „Opekta International“ im BBK Stapelhaus Köln, 30.05.2012.

2011

„Open Cinema. Pop Art and the Moving Image“ auf der Tagung „POP? International Symposium on the Reception of Pop Art in Belgium (1960-1970)“ im Royal Museums of Fine Arts of Belgium, Brüssel, 02.12.2011.

2010

„‚The Long Front of Cultureʽ Zu den Forschungsarbeiten der Londoner Independent Group“ in der Ringvorlesung „Die Künste und die Wissenschaften“ an der KHM Köln, 16.12.2010.

Laudatio für Katharina Pethke, Preisträgerin des Förderpreises vom Büro für Gleichstellung an der KHM Köln, 15.07.2010.

„Relationale Dinge. Das Experiment mit den Medien in der Kunst“ auf der Tagung „Die Entgrenzung der Kunstgeschichte. Eine Revision von George Kublers The Shape of Time“ im Kölnischen Kunstverein, 08.05.2010.

2009

„Dekonstruktionen visueller Gewalt. Medienreflexionen der NO!art und Pop Art“ auf der Tagung „Ästhetik der Gewalt“, Kunsthistorisches Institut Köln, 11.07.2009.

„Punktwolken in der aktuellen Bildkonstruktion“ auf dem 3. Workshop „Punkte und Flecken“ in der Reihe „Karten, Bilder, Diagramme“, KHM Köln, 26.06.2009.

2008

Rede zum Release der Zeitschrift „off topic“ der KHM Köln, 14.11.2008.

Rede zur Einweihung der Skulptur „A fistfull of laser“ von Sascha Blume an der KHM Köln mit einem Laserkonzert von Stefan Silies und Till Nachtmann, 10.04.2008.

Führung in der Ausstellung „Piet Mondrian – Vom Abbild zum Bild“ im Museum Ludwig Köln für Jungekunstfreunde Köln, 16.02.2008.

2005

„Das Ende des Königsweges. Registerwechsel der Erkenntnis“ (mit dem Arbeitskreis menschen formen) auf der Internationalen Tagung „Phantom Mensch. Anthropologien des Imperfekten“, Abgeordnetenhaus Berlin, im Rahmen der Ausstellung „Der (Im)perfekte Mensch. Vom Recht auf Unvollkommenheit“, 31.05.2005.

2004

„Die Kamera und das Bewusstsein der Dinge“ in der Vortragsreihe „Was heißt denken heute?“, im Verein Beatitude Fortuning e.V. Berlin, 12.04.2004.

„Modulation der Aufmerksamkeit. Modelle der Interferenz bei Michael Snow“ beim Workshop „An den Rändern des Films“ der Mediengalerie fluctuating images Stuttgart, 22.10.2004.

1998

„Die Funktion des Kunstwerks bei Peter Weiss/ Ästhetik des Widerstands“, 60.Kunsthistorischer Studierenden Kongress in Heidelberg zum Thema „Das Kunstwerk im Rampenlicht“, 20.11.1998.

Rede zur Eröffnung der Ausstellung „Unterwegs. Bilder vom Sommer“ in der Galerie Storkower Bogen Berlin, 17.07.1998.

1997

„Der Körper als Fragment am Beispiel Auguste Rodin“ (mit Katharina Siegmann), 58. Kunsthistorischer Studierenden Kongress in Köln zum Thema „KörperKunstKult“, November 1997.